Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Lichtstrahlen Banner mit haien.pngAlien text Faszination.pngalien text unterwasserwelt Kopie.png
menuleiste text Kopie neu blau.png
_DSC2644.jpg
Unterwasser fotografieren kann heute fast jeder, dank Digitalkameras. Aber geschied dies auch mit der nötigen Umsicht der Unterwasserwelt gegenüber? Ich habe da manchmal so meine Zweifel. Wer gute Fotos machen möchte sollte in erster Linie gut tauchen und vor allen Dingen tarieren, tarieren und nochmals tarieren können. So macht das Ganze dann doppelt Spaß, weil man nicht sich nicht im Riff fest krallen muss um ein gutes Foto zu machen und folglich auch nicht angeraunzt wird. Das heißt, alle Dinge so eng wie möglich am Körper tragen und Arsch und Beine hoch“. Wer das Tauchen und damit verbunden das Tarieren beherrscht, seine Ausrüstung Blind“ bedienen kann, der macht letztendlich auch bessere Fotos und ist auf jeder Basis ein gern gesehener Gast. Aber es geht nicht nur um gute Fotos. Wichtig ist, dass dabei die Unterwasserwelt geschont wird. Erst die Unterwasserwelt, dann das Foto. Wenn es dann mal nichts wird mit dem Foto muss man auf eine neue Gelegenheit warten. Auf keinen Fall sollten Lebewesen oder andere Dinge neu platziert oder entfernt werden nur um ein gutes Foto zu machen. Sich mit den Verhaltensweisen der Lebewesen des Tauchgewässers vertraut zu machen ist enorm hilfreich um gute Fotos zu machen. Sei es durch das Beobachten beim Tauchen oder durch entsprechende Literatur. Ein Standort treuer Fisch kehrt schnell wieder in sein Revier zurück, wenn er durch das Antauchen aufgescheucht“ wurde. Man braucht nur Geduld und Zeit. Auch für die Fotografie ist es sinnvoll sich zu belesen. Ich möchte hier nicht als Moralapostel erscheinen, aber es ist sehr wichtig Prioritäten zu setzen. Wenn man sich als guter Fotograf aus der Masse herausheben möchte, ist es wichtig für sich selbst eigene Regeln aufzustellen und diese immer umsetzen - selbstverständlich nur im positiven Sinn -. Mein Leitspruch: Schlage nur die Zeit tot - nimm nur Erinnerungen mit - lass nur Luftblasen zurück Zwei gute Bücher über die Unterwasserfotografie sollte jeder Fotograf besitzen,- ist zumindest meine Empfehlung-. 1. Handbuch der Unterwasserfotografie von Heinz-Gert DeCouet & Andrew Green sehr umfangreiches Buch über die Grundlagen der Unterwasserfotografie“ 2. Kurts Fototips von Kurt Amsler sehr gutes Buch über die praktische Umsetzung der Unterwasserfotografie“